Kvítkovická 1627 • 763 61 Napajedla • Cseh Köztársaság • Ügyfélszolgálat: +36 30 820 3745

Jakosti dle norem

W.Nr. 1.1730
Der meistbenutzte Kohlenstoffwerkzeugstahl 1.1730 (C45W, 19083) wird in den meisten Fällen im gelieferten angelassenen Zustand benutzt wird. Die ausreichende Härte kann durch Härten erreicht werden, der Stahl ist nicht anfällig für Härterissbildung. Das Material 1.1730 (C45W, 19083) zeichnet sich bei hoher Oberflächenhärte durch hohe Zähigkeit, Festigkeit, Schlagfestigkeit aus (harte Oberfläche, zäher Kern). Sehr gute Zerspanbarkeit in geglühtem Zustand, gut unter Wärme verformbar. Beim Schweißen ist eine Vorerwärmung auf 120 – 320 °C erforderlich. Festigkeit 640 - 700 MPa, Härte im weichgeglühten Zustand max. 190 HB, Erreichbare Härte nach Härten 58 HRC.
Das Konstruktionsmaterial 1.1730 (C45W, 19083) ist für Spritzgießformen. Grundplatten und Rahmen für den Bau von Maschinen für Kunststoffformung und Druckguss. Für weniger beanspruchte gehärtete Messer und Scheren, Führungsleisten, Führungen, Stanz- und Umformwerkzeuge, Werkzeughalter. Geeignet für Landwirtschafts-, Schmiede- und Maurerwerkzeug, wie Hämmer, Schlüssel, Meißel, …
Spannungsarmglühen 600 - 650 °C
Weichglühen 680 - 710 °C
Härten 800 - 830 °C
Abschrecken Wasser, Öl
Anlassen 160 - 300 °C
0,40-0,50
0,15-0,40
0,60-0,80
0,035
0,035
C45W
19 083
K 945
UHB 11
SAE 1045
T6H EXTRA/W6H
XC 48
C 45